Murat Diril Cymbals Austria

Murat Diril

father-of-cymbals

Murat Diril wurde 1974 in einer kleinen Stadt an der Küste des Schwarzen Meeres in der Nähe von Trabizone geboren, wo die ersten handgefertigten türkischen  Becken überhaupt hergestellt wurden.
Dort lebte er bis er 1978 mit seinen Eltern nach Istanbul zog und erstmals Zeuge der Herstellung eines handgemachten Beckens im Werk von Istanbul Cymbals wurde. Er begann seine Arbeit bei Istanbul Cymbals und konnte sich durch seine Lehrmeister Mehmet Tamdeğer and Agop Tomurcuk,  Besitzer von Istanbul Cymbals und herausragende Handwerker, die Geheimnisse der Herstellung hochwertiger Becken aneignen, welche später weltweit großen Anklang fanden.

Murat fand großen Gefallen an seiner Berufung, gleichzeitig war er stets bestrebt Mittel und Wege zu finden um die Qualität der B20 Bronze zu verbessern, was sich zu einem Traum und einer Passion entwickelte. Wissend dass die Verwirklichung seines Traumes an seiner Arbeitsstelle nicht in die Realität umgesetzt werden konnte entschied Murat sich, Istanbul Cymbals zu verlassen und sein eigenes Unternehmen zu gründen.

Im Jahr 2000 begann er eine Kooperation mit Meinl, einem der größten Beckenhersteller weltweit. Mit vereinten Kräften begann man die Herstellung neuer Becken aus B20 Material zu erforschen. Als Endresultat dieser  gemeinsamem Bemühungen präsentierte Meinl die neuen Beckenserien Meinl Byzance und MB20 für welche Murat in den darauffolgenden 6 Jahren über 100.000 Becken produzierte.

Als überzeugter Gläubiger misst er dem Schicksal eine bedeutende Rolle in seinem Leben zu und eben jenes Schicksal führte ihn zu einem weiteren weltbekannten Beckenhersteller. Das schweizer Unternehmen Paiste und Murat Müzik beschlossen Mitte 2006 der Musikerwelt mit vereinten Kräften eine völlig neue Beckenserie zu präsentieren. Diese neue Serie der Paiste Company, bezeichnet als Twenty Series, übertroff alles bisher dagewesene und wurde von Murat über zwei Jahre lang in der Türkei produziert.

Nach der Präsentation der Twenty Series auf der NAMM 2007 folgten umgehend positive Reaktionen und Kritiken aus allen Ecken der Musikerwelt, da Schlagzeuger aller Genre alles in diesen Becken fanden was sie benötigten.

Das es an der Zeit für einen weiteren Schritt nach vorne war beschloss Murat endlich seinen Kreationen auch seinen Namen aufzudrücken und mit seinen eigenen Beckenserien unter seinem eigenen Label auf den Markt zu kommen.
Diese Becken waren das Ergebnis von 22 Jahren harter Arbeit und Schweiß und lancierten erstmals als “Murat Diril Cymbals –  The Renaissance Series”. Mittlerweile bietet Murat Diril verschiedenste komplette Beckenserien an, alle komplett handgefertigt  aus der höchsten Evolutionsstufe der B22 Beckenbronze und mit einem unschlagbaren Preis / Leistungsverhältnis.

Nehmen sie sich die Zeit um unsere Produkte live zu sehen und zu hören und sich überzeugen zu lassen!

In der Türkei gibt es ein Sprichwort, es lautet: ” Menschen machen Pläne für die Zukunft aber das Schicksal lacht darüber”, und wieder einmal stellt es sich als wahr heraus.